Polizeieinsatz wegen Softair-Waffen

Die beschlagnahmten Softair-Waffen

Zwei Männer haben gestern gegen 18.45 Uhr für einen Polizeieinsatz auf dem S-Bahnhof Westhafen gesorgt. Die 18- und 19-Jährigen hantierten dort mit Softair-Pistolen, also ungefährlichen Spielzeugwaffen, die jedoch scharfen Waffen sehr ähnlich sehen. Mehrere Passanten alarmierten die Polizei, weil sie befürchteten, dass es sich um echte Schusswaffen handelte.
Die Besatzungen von sechs Einsatzwagen nahmen die beiden fest, es wurden Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz sowie wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses eröffnet.

 


ANZEIGE