Sowjetpanzer in Moabit

Gestern Mittag rollten mehrere Militär-LKWs, geschmückt mit sowjetischen Fahnen mit Hammer und Sichel, eine Kanone sowie ein alter Russenpanzer auf einem Anhänger von Friedrichshain nach Moabit und wieder zurück. Aus Lautsprechern ertönte der kommunistische Hit “Die Internationale”.
Auch die Volksmassen nahmen an der Demonstration teil – in Form von rund 30 Mitgliedern und Freunden des “Vereins für die unliterarische Verwendung der Literatur und außergewöhnliche Brecht-Vorhaben”. Diese Gruppe macht seit mehr als zehn Jahren spektakuläre Aktionen. Diesmal erinnerte sie an den Beginn der Oktoberrevolution in Russland vor 100 Jahren.
Die Politikerinnen Monika Herrmann (Grüne) und Marlene Heihsel (FDP) schimpfen über diesen Aufmarsch, der an den “Beginn einer Diktatur” erinnerte. Bleibt zu bemerken, dass vor 100 Jahren gleichzeitig auch eine Diktatur beendet wurde. Aber das verschweigen bürgerliche Politiker lieber.