Wassereinbruch am Hauptbahnhof

Auf der Baustelle zur neuen S-Bahnlinie 21 ist es am Hauptbahnhof zu einem Wassereinbruch gekommen. Montagabend lief plötzlich die Baustelle voll und obwohl das Wasser wieder abgepumpt wurde, stand es gestern wieder einen Meter hoch. Und auch hinter den Mauern soll Wasser eingedrungen sein.
Nach Angaben der Baufirma handelt es sich aber nicht um eine Havarie, sondern um die Begleiterscheinung einer besonderen Maßnahme: Derzeit wird eine Trennwand mit einem Hochdruckstrahl abgerissen, weshalb viel Wasser in den Tunnel fließe. Dem Rohbau soll das nicht schaden. Die Eröffnung in zwei Jahren sei durch den Wassereinbruch nicht gefährdet.

 


ANZEIGE