17.4.: Baubeginn und Gedenken: Otto-Weidt-Platz

In der sogenannten Europa-City an der Heidestraße in Moabit wird es einen Otto-Weidt-Platz geben. Am Dienstag findet dort eine Veranstaltung zum 1. Spatenstich statt.
Otto Weidt betrieb in der Rosenthaler Straße eine Besen- und Bürstenbinderei, in der hauptsächlich Blinde arbeiteten, die meisten davon Juden. Während der Nazizeit gelang es ihm, seine Firma als kriegswichtig einstufen zu lassen und rettete dadurch einen Teil seiner Angestellten vor der Vernichtung im Holocaust. Darunter auch die heute 95-jährige Inge Deutschkron, die an der Veranstaltung teilnehmen wird.

Dienstag, 17. April 2018
13.30 Uhr
Heidestraße

 


ANZEIGE