Neue Straße für Hilda Geiringer

Eine neue Straße am Humboldthafen neben dem Hauptbahnhof wird nach der jüdischen Österreicherin Hilda Geiringer von Mises benannt, die 1921 nach Berlin gezogen war.. Sie war eine wichtige Mathematikerin, entwickelte 1930 die sogenannte Geiringer-Gleichung, die sich mit Elastizität von Körpern beschäftigt. Hilda Geiringer war für eine Professur an der Berliner Universität vorgesehen. Aufgrund ihres jüdischen Glaubens verlor sie 1933 ihre Zulassung zur Lehrtätigkeit und emigrierte über Brüssel 1934 nach Istanbul und 1939 in die USA. 1956 wurde sie von der Freien Universität Berlin zum außerordentlichen Professor emeritus bei vollem Ruhestandsgehalt ernannt.


ANZEIGE