Bund fördert die Sanierung des Hansaviertels

Als 1957 das Hansaviertel eröffnet wurde, war es für viele ein Symbol für das moderne Wohnen. Dem angelehnt ist der Titel „Hansaviertel Berlin – Stadt von morgen“ für ein Sanierungsprogramm, mit dem es als modernes Wohngebiet weiterentwickelt werden soll. Dabei ist die Beteiligung der Bewohner wichtig, was Bundesbauministerin Barbara Hendricks bewogen hat, das Projekt mit 2,5 Millionen Euro zu unterstützen. Der Senat gubt 1,25 Mio dazu. Von dem Geld sollen Freiflächen erneuert und die Hansa-Bibliothek saniert werden.