Ausstellung zu Otto Bartning

Vom S-Bahnhof Bellevue zum Hansaplatz verläuft geschwungen die Bartningallee. Doch an wen dieser Straßenname erinnert, wissen die wenigstens. Dabei ist der Name direkt mit diesem Ort verbunden. Denn Otto Bartning leitete den Aufbau des neuen Hansaviertels, das im Jahr 1957 im Rahmen der Interbau fertiggestellt worden war. Bartning war selbst Architekt, wenn er auch eher Kirchenbauten entwarf. In Berlin gehört die Gustav-Adolf-Kirche in der Brahestraße (Charlottenburg) zu seinen wichtigsten Bauten.
Anlässlich des 60. Jahrestags der Interbau informiert nun im Hansaviertel eine Ausstellung zu Otto Bartning.

Otto Bartning – Architekt einer sozialen Moderne
31. März bis 18. Juni 2017
Täglich außer Mo. und Di.
Akademie der Künste
Hanseatenweg 10
10557 Berlin
www.adk.de/bartning/