Kindesmissbraucher verurteilt

Nachdem ein Flüchtling Ende September 2016 in der Notunterkunft Kruppstraße ein achtjähriges Mädchen sexuell missbraucht hatte, ging dessen Vater mit einem Messer auf ihn los. Polizisten erschossen den Vater und nahmen den Täter fest. Nun wurde der 27-jährige Missbraucher zu 20 Monaten Gefängnis verurteilt, die jedoch zur Bewährung ausgesetzt wurden. Die Mutter des Kindes, die ihren damals 29 Jahre alten Ehemann verloren hatte, verließ nach dem Urteil empört rufend den Gerichtssaal.
Gegen die beteiligten Polizisten läuft noch ein Ermittlungsverfahren. Gleich drei von ihnen sollen auf den aufgebrachten Vater geschiossen haben, der tödliche Schuss traf ihn von hinten.